AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Di 27.09.16, 14.30 Uhr - Di 07.02.17, 16.00 Uhr

Cham, Hotel am Regenbogen

"Lass Dich bewegen!" Anleitung/Einführung

Seniorentanzkreis der KEB zum Knüpfen sozialer Kontakte

Seniorentanz ... ... ermöglicht geselliges Tanzen für Frauen und Männer ab 50. Jüngere kommen immer mehr dazu, weil es Spaß macht. ... bietet Gemeinschaft, fördert Kommunikation, bereitet Freude und ist gesund. ... kennt keine Führungsrolle; deshalb sind Partnerwechsel fester Bestandteil der meisten Tänze. ... hat viele Quellen wie z.B. Volkstänze, Gesellschaftstänze, alte und neue Tanzformen aus aller Welt.

Mehr Infos

Mi 28.09.16 - Sa 19.11.16

Cham, Kontaktstelle der Offenen Behindertenarbeit im Hotel am Regenbogen

Inklusive Bildung

Die Weiterentwicklung der Förderung von Menschen mit Behinderung im Sinne des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen macht, bewegt auch die KEB Cham. Denn Inklusion entspricht nicht allein der UN-Konvention, sondern ist ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Menschenbildes. In unseren Angebote lernen Menschen mit und ohen Behinderung gemeinsam !

Mehr Infos

Mi 28.09.16 - Do 29.09.16

Düsseldorf

Fahrt zur Reha -Care-Messe in Düsseldorf

Besuch der internationalen Fachmesse für Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf

Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf, aber auch ältere Menschen stehen im Mittelpunkt der internationalen Fachmesse REHACARE in Düsseldorf. Fünf Messehallen bieten Betroffenen, ihren Angehörigen und Branchenprofis einen umfassenden Überblick über Hilfen für ein selbstbestimmtes Leben, vom Rollstuhl bis zum behindertengerechten Automobil. Seminare, Workshops, Themenparks und Informationsveranstaltungen in den Hallen laden dazu ein, die behinderten- und sozialpolitischen Themen der Zeit zu diskutieren. www.rehacare.de

Mehr Infos

Fr 30.09.16, 6.30 Uhr - Mo 03.10.16, 20.00 Uhr

Auf Luthers Spuren in Sachsen und Sachsen-Anhalt

Wittenberg - Torgau - Marienstern - Köthen - Grimma - .u.a.

2017 jährt sich der Beginn der Reformation zum 500ten Mal. Bei unserer Studienfahrt können Sie historische Orte der Reformation in Sachsen und Sachsen-Anhalt erleben und bekommen einen Einblick in das Denken, die Spiritualität und die Theologie Martin Luthers. Neben dieser historischen Perspektive wollen wir aber auch über die Bedeutung der Reformation für den Glauben in der Gegenwart miteinander ins Gespräch kommen . Dem dient unter anderen eine optionale Wanderung auf einem Teilstück des Lutherweges. Das detaillierte Programm finden Sie nachfolgend unter "weitere Informationen" zum Herunterladen.

Mehr Infos

Fr 30.09.16 - Sa 29.04.17

Vom Konflikt zur Gemeinschaft - 500 Jahre Reformation

Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum/gedenken

Im Gegensatz zu vorherigen Jahrhundertfeiern der Reformation steht das Gedenkjahr 2017 im Zeichen der Ökumene und des gemeinsamen Erinnerns und Aktualisierens. 2017 kann als erstes Reformationsjubiläum im ökumenischen Geist begangen werden. Nach einer langen, von Kontroversen und Blockaden gezeichneten Durststrecke ist die Kirche gerade in jüngster Zeit auf dem Weg der Einheit wieder ein gutes Stück weiter gekommen. In unserer Veranstaltungsreihe wollen wir dies aufzeigen.

Mehr Infos

Sa 01.10.16, 9.00 - 17.00 Uhr

Weißenregen - Neurandsberg

Pilgerwanderung auf dem ostbayerischen Jakobsweg

Etappe Weißenregen - Neurandsberg

Unsere Pilgerwanderung führt uns über den Blaibacher See, Heitzelsberg nach Voggenzell. Über den sogenannten Pfahl und einen 700 m langen, beeindruckenden Kreuzweh, gelangen wir zur Barocken Pfarrkirche von Moosbach. Vom Weiler Pareszell aus wandern wir auf einsamen Waldwegen, Berg und Tal nach Neurandsberg, wo wir im Kirchlein Mariä Geburt und der anschließender Pilgerbrotzeit im Burg-Gasthof unsere Pilgerwanderung abschließen. Gegen 16.30 Uhr wird uns Taxis wieder nach Weißenregen zu den Autos zurückbringen. Streckenlänge: 15 km; 6,5 Stunden reine Gehzeit

Mehr Infos

Mo 03.10.16, 14.00 Uhr

Cham, Islamische Kultusgemeinde Cham (Dr.-Valentin-Koch-Straße 18)

Islamisches Leben im Landkreis Cham

Gespräch in der islamischen Gemeinde Cham anlässlich des bundesweiten Tages der offenen Moschee

Der Tag der offenen Moschee findet in Deutschland am 03. Oktober 2016 statt. Er wird seit 1997 jährlich am Tag der Deutschen Einheit begangen. Den Termin hat der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) bewusst gewählt. Er soll die Zugehörigkeit der Muslime zur Einheit Deutschlands zeigen. In ganz Deutschland öffnen etwa 1.000 Moscheen verschiedener Verbände ihre Tore. Nach einer Pause beteiligt sich auch die islamische Kultusgemeinde Cham wieder an der Aktion. Interessierte sind eingeladen die Räumlichkeiten in der Dr.Valentin Koch-Str.18 (neben Firma Ensinger) im Chamer Ortsteil Michelsdorf zu besichtigen und bei einer Tasse arabischen Tee mit Gemeindmitgliedern ins Gespräch zu kommen. In einem moderierten Gespräch wollen wir darüber sprechen, wie Muslime bei uns leben und wie sie die Diskussion um den Islam in Deutschland und weltweit wahrnehmen.

Mehr Infos

So 09.10.16 - Do 10.11.16

1700 Jahre Heiliger Martin von Tours

"Sankt Martin, ritt durch Schnee und Wind ...". Wer hat nicht in Kindertagen das Lied des Heiligen gesungen, dessen Geburtstag sich 2016 zum 1700sten Mal jährt, des Heiligen Martin von Tours. Im Jahr 316 wurde er im heutigen Szombathely an der österreichisch-ungarischen Grenze geboren. Als Bischof von Tours in Frankreich starb er im Jahre 397. Lange ist das her. Mit verschiedenen Aktionen wollen wir uns dem großen ersten europäischen Heiligen annähern und nach seinen Spuren in der Gegenwart suchen.

Mehr Infos

So 09.10.16, 8.30 Uhr

Auf Martins Spuren von Waldmünchen nach Klenci pod Cerchovem

Die Pfarrkirche Hl.Martin in Klenci

Unter ortskundiger Leitung pilgern wir von Waldmünchen nach Klenci pod Cerchovem, der ersten Martinspfarrei in Tschechien nach der Grenze. Informationen zum Orten unterwegs und kurze Impulse zum Heiligen Martin lassen den ca. 13 Kilometer langen Weg über den Cerchov (1042m) zu einem kulturell.geistlichen Erlebnis werden. In der imposanten ehem. Schlosskirche Svata Martina von Klenci pod Cerchovem feiern wir mit Pfarrer Libor Bucek eine kurze Andacht. Anschließend findet eine Begegnung im benachbarten Kinder-und Jugendheim statt. Ein Bus bringt uns um ca. 16 Uhr wieder nach Waldmünchen zurück.

Mehr Infos

10.10.16, 24.10.,07.11., uns 21.11., jew. 19.00 bis 22 Uhr

Zell, Haus für Kinder St. Maria

Elterntraining "Familienteam" - Aufbaukurs

Dieser Kurs setzt die Teilnahme am Elterntraining "Familienteam" - Grundkurs voraus. Die Grundlagen des Grundkurses sind eine wichtige Voraussetzung für die Fragen der Konfliktbewältigung in diesem zweiten Teil: Wie kann ich Grenzen setzen und konsequent sein, auch wenn mir das unangenehm ist? Wie können wir Probleme gemeinsam lösen, so dass alle gewinnen? Wie können wir langfristige Lösungen für ständig wiederkehrende Konflikte finden? Das Training setzt bei den vorhandenen positiven Fähigkeiten von Eltern an und entwickelt sie gemeinsam weiter. FAMILIENTEAM® will: Mütter und Väter mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter in 24 Stunden fit machen für die Herausforderungen der Elternschaft. FAMILIENTEAM® ist ein wissenschaftlich begründetes Programm zur Stärkung der Erziehungskompetenz. Es wurde an der Universität München (Johanna Graf und Sabine Walper, Fakultät für Psychologie und Pädagogik) entwickelt. Der...

Mehr Infos

Fr 14.10.16, 17.00 - 20.00 Uhr

Cham, Pfarrheim St.Josef

Kulturtraining für Ehrenamtliche Helfer/innen
für die syrische/arabische Kultur

Johanna Riedel

Das interkulturelle Training ist speziell auf Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit zugeschnitten und geht insbesondere auf kulturelle Unterschiede zwischen der deutschen und der syrischen/ arabischen Kultur ein. Eine Besonderheit bei diesem Training ist, dass mit tatsächlich vorgefallenen Situationen und Missverständnissen gearbeitet wird und gemeinsam Lösungsansätze ermittelt werden. Diese realen Situationen wurden im Rahmen von Interviews mit Ehrenamtlichen erfragt und geben einen guten Überblick über die vielfältigen Herausforderungen, vor denen Ehrenamtliche stehen können. Das Training soll Ehrenamtliche durch Wissensvermittlung über die arabische Kultur, deren Geschichte und Religionen in ihrer Arbeit unterstützen. Zusätzlich können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sich mit anderen Ehrenamtlichen vernetzen und Erfahrungen austauschen. " Betrachtung der Eigenkultur, da aus dieser heraus die andere, fremde Kultur betrachtet wird:...

Mehr Infos

Sa 15.10.16

Flossenbürg

Bildungsfahrt zum KZ Flossenbürg mit Führung in leichter Sprache

Besuch der KZ-Gedenkstätte, Einkehr im dortigen integrativen Museumscafe der HPZ-Werkstätten GmbH Irchenrieht im Bildungszentrum

Mehr Infos

Sa 15.10.16, 8.00 - 18.00 Uhr

Speinshart

Bildungsfahrt zum Prämonstratenserkloster Speinshart

Das Kloster Speinshart wurde 1145 gegründet und von Prämonstratenser-Chorherren aus dem Stift Wilten in Tirol besiedelt. Trotz eines ersten Untergangs in der Reformation konnte das klösterliche Leben im Jahre 1661 durch Mitbrüder aus der oberbayrischen Abtei Steingaden wieder aufgenommen werden. Es kam in den folgenden Jahren zu einem raschen Aufblühen der Kanonikergemeinschaft und zum Neubau von Stiftskirche und Kloster im barocken Stil. Mit der Säkularisation im Jahre 1803 mussten die Chorherren erneut ihr Haus verlassen. Erst 1921 konnten durch das Engagement des Stiftes Tepl in Böhmen die Klostergebäude in Speinshart zurückgekauft werden. 1923 ist die Abtei Speinshart wiedererrichtet worden. Heute leben 9 Mitbrüder im Alter zwischen 20 und 84 Jahren nach der Regel des heiligen Augustinus im Kloster Speinshart. Das Klosterdorf Speinshart zählt zu den schönsten Dörfern Süddeutschlands. Es entwickelte sich aus den Ökonomiegebäuden der...

Mehr Infos

Mo 17.10.16, 20.00 Uhr

Cham, Klostermühle Altenmarkt

Asa Lind: Zackarina und der Sandwolf

Literaturgespräch

--

Mehr Infos

Do 20.10.16 - Do 23.03.17

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

KLOSTERGESPRÄCHE

Glaube im Dialog

Unsere neue Reihe greit Themen in den Bereichen Theologie-Spiritualität-Kirche auf. Durch verschiedene Veranstaltungsarten wollen wir über die grundlegenden Fragen unseres Lebens in Gespräche kommen.

Mehr Infos

Do 20.10.16, 19.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Vom Konflikt zur Gemeinschaft

Zum aktuellen Stand des lutherisch-katholischen Dialogs im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017

Prof. Dr.Josef Forster

Auf hohem Sockel, mit ins Weite gerichteten Augen und einer Bibel in den starken Armen wurde Martin Luther noch bis ins 20. Jahrhundert hinein gefeiert. Der Reformator galt Protestanten lange als Nationalheld und Befreier vom Joch des Papsttums. Für katholische Christen dagegen war Luther vor allem der Spalter der abendländischen Christenheit - viele denken so bis heute. Runde Reformationsjubiläen wurden gerne zur Abgrenzung zwischen Protestanten und Katholiken genutzt. Doch im Jahr 2017 soll alles anders werden: Zum ersten Mal nach Jahrhunderten wechselseitiger Verurteilungen wollen beide Konfessionen 2017 gemeinsam an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnern. Dazu arbeite die "Internationale lutherisch/römisch-katholischen Kommission für die Einheit" drei Jahre an einem gemeinsamen Dokument, das im Juni 2013 unter dem Titel "Vom Konflikt zur Gemeinschaft" veröffentlicht wurde. Es fasst den aktuellen theologischen Stand des...

Mehr Infos

Sa 22.10.16, 16.00 - 17.30 Uhr

Waffenbrunn, Pfarrzentrum

Schnuppernachmittag Persischer Tanz

Feine, kleine Schritte, grazile Hand- und Armbewegungen, Charme und Spiel, das sind die Geheimnisse des persischen Tanzes. Tanz schenkt positive Energie und Lebensfreude. Das lässt die Referentin die Teilnehmenden mit Leidenschaft erleben.

Mehr Infos

Fr 28.10.16, 18.00 Uhr

Regensburg

"Von Tragen, Teilen und Verbinden".

Geistlich-Musikalische Kirchenführung zum Jahr der Barmherzigkeit

Papst Franziskus hat das Jahr 2016 unter das Thema Barmherzigkeit gestellt. Sie zeigt sich in den Werken der Barmherzigkeit, wie sie in den vier Evangelien auf unterschiedliche Weise behandelt werden. Manche meinen sogar, Barmherzigkeit ist wie ein roter Faden, der sich durch die ganze hl. Schrift zieht. Wie steht der Dom zu diesem Grundthema? Wie wird in einer Kathedrale, die über eine sehr lange Bau- und Gestaltungszeit verfügt, Barmherzigkeit gezeigt und veranschaulicht? Eine musikalische wie verbale Spurensuche nach dem Wort Jesu: "Seid barmherzig, wie auch euer Vater im Himmel barmherzig ist" (Lk 6,36).

Mehr Infos

Di 08.11.16, 19.30 Uhr - Di 15.11.16, 19.30 Uhr

Strahlfeld, Haus der Begnung

Ratlos vor der Apokalypse

Bibelabende für Lektorinnen, Lektoren und Interessierte

"Das sind apokalyptische Zustände" sagen wir manchmal, wenn wie die Folgen von Naturkatastrophen, Kriegen oder Terror sehen. "Apokalyptische Zustände" das heißt: Die Welt gerät aus den Fugen, wir erleben uns ohnmächtig und ausgeliefert. Nichts scheint mehr zu sein, wie es war. Die Frage taucht auf: ist das eine Strafe Gottes für unser menschliches Handeln. Es gibt sogar Menschen, die sich eine solche Bestrafung herbeiwünschen. Jesus spricht in seiner Rede über die Endzeit (Mt 24) davon, was uns droht: Kriege, Hungersnöte, Erdbeben, falsche Propheten, Missachtung Gottes, Erlahmen des Glaubens. Er macht aber auch Mut, dass es bei aller Not zu einem guten Ende kommen wird. Am Ende steht die Rettung, das Böse ist überwunden. Gerade in Zeiten der Krise fragen sich manche: sind das diese Probleme Zeichen der Endzeit, von denen Jesus spricht. Bereits vor vielen Jahren drückte es der ehemalige amerikanische Präsident Ronald Reagan so aus: "Ich...

Mehr Infos

Di 08.11.16, 19.30 Uhr - Di 15.11.16, 19.30 Uhr

Strahlfeld, Haus der Begnung

Ratlos vor der Apokalypse

Bibelabende für Lektorinnen, Lektoren und Interessierte

"Das sind apokalyptische Zustände" sagen wir manchmal, wenn wie die Folgen von Naturkatastrophen, Kriegen oder Terror sehen. "Apokalyptische Zustände" das heißt: Die Welt gerät aus den Fugen, wir erleben uns ohnmächtig und ausgeliefert. Nichts scheint mehr zu sein, wie es war. Die Frage taucht auf: ist das eine Strafe Gottes für unser menschliches Handeln. Es gibt sogar Menschen, die sich eine solche Bestrafung herbeiwünschen. Jesus spricht in seiner Rede über die Endzeit (Mt 24) davon, was uns droht: Kriege, Hungersnöte, Erdbeben, falsche Propheten, Missachtung Gottes, Erlahmen des Glaubens. Er macht aber auch Mut, dass es bei aller Not zu einem guten Ende kommen wird. Am Ende steht die Rettung, das Böse ist überwunden. Gerade in Zeiten der Krise fragen sich manche: sind das diese Probleme Zeichen der Endzeit, von denen Jesus spricht. Bereits vor vielen Jahren drückte es der ehemalige amerikanische Präsident Ronald Reagan so aus: "Ich...

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 19.30 Uhr

Neukirchen b.Hl.Blut, Wallfahrtsmuseum

"Von der Moldau an die Donau"

Eröffnung der Ausstellung mit fotografische Impressionen vom tschechischen und ostbayerischen Jakobsweg

Der Ostbayerische Jakobsweg, der mit der tschechischen Variante von Prag her kommend, durch Landkreis Cham in Richtung Regensburg verläuft, ist immer mehr Anziehungspunkt für Jakobspilger/innen aus nah und fern. Von November 2016 bis April 2017 ist die Fotoausstellung "Von der Moldau an die Donau - Impressionen vom Tschechisch-Ostbayerischen Jakobsweg" im Wallfahrtsmuseum Neukirchen b.Hl.Blut zu sehen. Die Ausstellung wurde anlässlich des Katholikentages von der Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg (KEB) konzipiert. Zur Konzeption der Ausstellung Die mehr als 40 Fotos, die zum Großteil bei begleiteten Jakobswanderungen der KEB entstanden sind, machen Lust, selbst wenigstens einzelne Etappen des Jakobsweges zu gehen. Die Bilder stammen von Michael Jaumann, Gerald Richter und Gregor Tautz. Sie zeigen Pilger in den verschiedenen Landschaften, alte Mühlen, charakteristische Kirchen, einsame Täler, Frühlingswiesen und...

Mehr Infos

Do 10.11.16, 19.45 Uhr

Miltach, Pfarrheim

Das Glücksprinzip

Filmabend mit Einführung und Gespräch

Ein amerikanischer Kinofilm aus dem Jahr 2000 übersetzt die Botschaft des Heiligen Martin von Tours in die Gegenwart: Der neue Sozialkunde-Lehrer konfrontiert seine Schüler gleich in der ersten Stunde mit einer ebenso schwierigen wie interessanten Aufgabe. Sie sollen sich etwas ausdenken, womit sie die Welt verbessern können. Der junge Trevor hat eine besondere Idee. Nach seinem Prinzip "Weitergeben" soll man drei anderen Menschen etwas Gutes tun. Diese geben den Gefallen nicht zurück, sondern helfen ihrerseits jeweils drei anderen Menschen. So breiten sich die guten Taten nach dem Schneeballsystem immer weiter aus...

Mehr Infos

Samstag, 12.11. und Samstag, 26.11.16, jew. 10.00 - 17.00 Uhr.

Cham, Caritaszentrum Gruppenraum

Elterntraining "Familienteam" - Aufbaukurs

Dieser Kurs setzt die Teilnahme am Elterntraining "Familienteam" - Grundkurs voraus. Die Grundlagen des Grundkurses sind eine wichtige Voraussetzung für die Fragen der Konfliktbewältigung in diesem zweiten Teil: Wie kann ich Grenzen setzen und konsequent sein, auch wenn mir das unangenehm ist? Wie können wir Probleme gemeinsam lösen, so dass alle gewinnen? Wie können wir langfristige Lösungen für ständig wiederkehrende Konflikte finden? Das Training setzt bei den vorhandenen positiven Fähigkeiten von Eltern an und entwickelt sie gemeinsam weiter. FAMILIENTEAM® will: Mütter und Väter mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter in 24 Stunden fit machen für die Herausforderungen der Elternschaft. FAMILIENTEAM® ist ein wissenschaftlich begründetes Programm zur Stärkung der Erziehungskompetenz. Es wurde an der Universität München (Johanna Graf und Sabine Walper, Fakultät für Psychologie und Pädagogik) entwickelt. Der...

Mehr Infos

Do 17.11.16, 19.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Gehen lernen - Autorenlesung mit Harald Grill

Baierische Gedichte aus aller Welt und Reisegeschichten von den Rändern Europas

Die Überschrift der Lesung "Gehen lernen" bündelt ein Thema, das für den renommierten Literaten, Lyriker und Autor von vielen Rundfunk- und Fernsehprojekten ganz wichtig ist und sich in vielen seiner Werke spiegelt: Das Unterwegssein. Denn bekannt wurde Harald Grill unter anderem auch durch seine spektakulären Projekte "Zweimal heimgehen - zwei Spaziergänge, die ihn einmal und danach von Syrakus/Sizilien nach Hause in die Gemeinde Wald geführt hat, wo er seit 1977 lebt. Dabei versteht er sich nicht als Reiseschriftsteller, sondern als "Wegbetrachter". Denn der Weg und alles, was man dabei erleben kann und den Menschen, denen man dabei begegnet, ist sein Ziel. In diesem Sinn brach er im Sommer letzten Jahres zu einer dreimonatigen Reise durch die Länder westlich des Schwarzen Meers auf. Von seinen Erfahrungen und Erlebnissen unterwegs, die auch als Hörfunk-Feature "Hinter drein Sonnenaufgängen eine andere Welt" im Bayerischen Rundfunk...

Mehr Infos

Sa 19.11.16, 9.00 - 16.30 Uhr

Roding, Haus der Pfarrgemeinde

Umgang mit demenziell veränderten Menschen und deren adäquate Aktivierung und Betreuung

Fortbildung für Seniorenbegleiter/innen und pflegenden Angehörigen

9.00 Uhr Informationsteil 1 Einführung ins Thema mit Fakten und Zahlen Erläuterung des 4-Stufen-Modells des Werkzeugverlusts 10.45 Uhr Pause 11.00 Uhr Informationsteil 2 "10 Gebote" zum angemessenen Umgang mit Betroffenen 12.00 Uhr Mittagspause (Selbstversorgung) 12.30 Uhr Gedächtnistraining/Finger-Qi-Gong 14.00 Uhr Richtiges Verhalten in Problemsituationen 15.15 Uhr Pause 15.30 Uhr Therapeutische Interventionen und Aktivierung 16.30 Uhr Ende

Mehr Infos

Mo 21.11.16, 20.00 Uhr

Cham, Klostermühle Altenmarkt

Harold Cobert: Ein Winter mit Baudelaire

Literaturgespräch

--

Mehr Infos

Sa 26.11.16, 9.30 - 12.00 Uhr

Oberviechtach, Stadtmuseum

Windlichter filzen

Einführung in die Technik

Die Weiterentwicklung der Förderung von Menschen mit Behinderung im Sinne des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen macht, bewegt auch die KEB Cham. Denn Inklusion entspricht nicht allein der UN-Konvention, sondern ist ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Menschenbildes. In unseren Angebote lernen Menschen mit und ohen Behinderung gemeinsam !

Mehr Infos

Mi 30.11.16, 9.00 - 12.00 Uhr

Falkenstein, Apostolatshaus der Pallotiner, Hofstetten 1

Faszientraining

Einführung in ein Trainingprogramm für merh Beweglichkeit im Alter

Besonders für älter werdende Menschen ist Faszien-Training wichtig, da durch einen Mangel an Bewegung die Faszien verkleben können. Im Praxisteil wird ein Grundprogramm vorgestellt und es werden viele einfach umzusetzende Tipps gegeben, wie man Faszien-Training auch in der Gruppe anleiten und üben kann. Bitte bequeme Kleidung anziehen und evtl. extra ein paar Socken mitbringen für das Erspüren mit den Füßen.

Mehr Infos

Do 02.02.17, 9.30 - .17 Uhr

Exerzitienhaus der Redemptoristen Cham angefragt am 11.7.16

Senioren betreuen - aber wie?

Bewährtes und Neues für Frühling und Sommer

Aufbauend auf den Ressourcen und Erfahrungen der Senioren werden in diesem Seminar nach der ganzheitlichen Methode Stundenbilder vorgestellt und erarbeitet, die sich thematisch am Jahresrhythmus und Brauchtum orientieren. Zu den Monaten März bis August werden je vier Themen besprochen, die für die Einzelbetreuung zu Hause oder für geselligen Gruppen geeignet sind und das positive Selbsterleben, die bewusste Wahrnehmung der Umgebung und das soziale Miteinander im Alltag fördern, auch bei körperlichen und geistigen Einschränkungen. Jeder Teilnehmer erhält ein Skript mit 24 Themen, die zusammen durchgearbeitet werden und ohne weitere Vorbereitung sofort einsetzbar sind.

Mehr Infos

März bis September 2017

Waldmünchen, Roding, Blaibach

"Ich bin da"

Qualifizierungskurs für Seniorenbegleiter/innen in der Nachbarschaftshilfe

Unter dem Motto "Ich bin da" können Ehrenamtliche im Dekanat als "Seniorenbegleiterkurs" für die Arbeit mit älteren Menschen in der Nachbarschaft qualifizieren. Der Kurs richtet sich insbesondere an Menschen im Alter rund um den Ruhestand, die ihre Zeit sinnvoll nutzen und sich für andere engagieren wollen. Die Seniorenbegleiter sollen nach dem Kurs vermittelt durch die Pfarrgemeinde oder das Landratsamt ältere Menschen regelmäßig besuchen und sie auch persönlich begleiten. Auch wer in Altenheimen sich regelmäßig um jemanden kümmern möchte, bekommt in dem Kurs das Handwerkszeug dazu. Um den Kurs für Ehrenamtliche attraktiv zu machen, werden vorerst nur sechs Kursmodule angeboten, die ein breites Spektrum von Fragen abgedecken. Dabei zieht sich durch alle Veranstaltungen das Prinzip, dass nicht nur "von vorne" unterrichtet wird, sondern die Inhalte auf der Basis der eigenen Erfahrungen mit den Kursleitern erarbeitet werden.

Mehr Infos

Di 07.03.17, 19.00 Uhr - Fr 17.03.17, 21.00 Uhr

Cham, Altenstadter Str. 13 (Malteser)

Heilfastenkurs - Basenfasten mit Basensuppe

Ist der Darm gesund - ist auch der Mensch gesund.

Der Körper vieler Menschen ist heutzutage übersäuert und verschlackt. Das führt zu den verschiedensten Beschwerden bis hin zu teilweise schweren Erkrankungen. Mit diesem Basenfasten möchten wir den Körper von der Säurelast befreien und wieder einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt herstellen. Beim Basenfasten werden deshalb ausschließlich basisch verstoffwechselbare Nahrungsmittel gegessen bzw. solche, die neutral reagieren. Im Kurs werden Informationen über die Funktion unseres Darms und den Stoffwechsel, über Basen- u.Säurebildner, sowie die Herstellung der Basenkost vermittelt, sowie auch eine Änderung der Gewohnheiten in der Ernährung für die Zukunft besprochen. Denn: Ist der Darm gesund - ist auch der Mensch gesund.

Mehr Infos

Do 16.03.17, 19.30 Uhr

Cham, Pfarrheim St.Jakob

Wer war Martin Luther ?

2017 steht vor der Tür: Anlässlich des Reformationsgedenkens haben die Katholische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und die Akademie des Bistums Magdeburg in Halle ein neues Projekt gestartet. "2017: Neu hinsehen! Ein katholischer Blick auf Luther" richtet sich seit März 2015 bis Ende Dezember 2016 an alle Interessierten rund um Luther, Reformation und Ökumene. Das Projekt soll helfen, sich ein umfassenderes Bild zu Luther und der Reformation zu machen. Neu hinzusehen - auch von katholischer Seite. Ziel des Projekts ist es, - dem Wandel und der Bedeutung Luthers innerhalb der katholischen Kirche nachzuspüren. - dazu zu ermuntern, sich unvoreingenommen mit Luther zu beschäftigen und nach seiner Bedeutung für heute zu fragen. - einen katholischen Beitrag in den Vorbereitungen auf das Reformationsgedenken zu geben. - die ökumenische Verständigungsbasis zu Luther und zur Reformation im gegenseitigen Dialog der Konfessionen und...

Mehr Infos

Di 21.03.17, 19.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Neue Hoffnung für das Diakonat der Frau ?

Einblicke in die aktuelle Diskussion

1994 hatte Papst Johannes Paul II. die Debatte über Weiheämter für Frauen in der katholischen Kirche für "endgültig beendet" erklärt - jetzt hat Franziskus angekündigt, die Zulassung von Frauen zum niedrigsten dieser Weiheämter - also zum Diakon - neu diskutieren zu lassen.

Mehr Infos

Sa 01.04.17, 10.00 - 12.00 Uhr

Regensburg und die Reformation

Stadtführung

Dass Regensburg eine lange protestantische Tradition aufweist, weiß beileibe nicht jeder "kein Wunder beim allgemeinen Bekanntheitsgrad des Doms, der Domspatzen und des emeritierten Papstes Benedikt XVI! Dabei war die Freie Reichsstadt seit der Reformation über Generationen hinweg "pur evangelisch" allerdings bei gleichzeitiger Anwesenheit eines katholischen Fürstbischofs: eine verzwickte Geschichte im Spannungsfeld von Konkurrenz und Koexistenz! Hinzu kommt eine europäische Dimension: Von Regensburg aus wurde der evangelische Glauben in Böhmen, Österreich und Ungarn verbreitet; später nahm die Stadt von dort Glaubens.üchtlinge aus diesen Ländern in großer Zahl auf. Spuren dieser wechselvollen Geschichte sind in der Stadt allgegenwärtig.

Mehr Infos

So 25.06.17, 14.00 - 15.15 Uhr

Jüdischer Friedhof, Windischbergerdorf

Im Garten des Lebens

Führung durch den jüdischen Friedhof in Cham-Windischbergerdorf

Der jüdische Friedhof bei Windischbergerdorf gehört zu den wenigen Plätzen, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde von Cham erinnert. Stadtarchivar Timo Bullemer hat die Geschichte dieser Gemeinde akribisch erforscht und führt durch den ansonsten für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Friedhof. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu diesem 1889 angelegten Friedhof, erfahren aber auch etwas über das Schicksal einzelner jüdischer Mitbürger/-innen, die hier bestattet wurden. .

Mehr Infos

So 02.07.17, 14.00 - 15.15 Uhr

Jüdischer Friedhof, Windischbergerdorf

Im Garten des Lebens

Führung durch den jüdischen Friedhof in Cham-Windischbergerdorf

Der jüdische Friedhof bei Windischbergerdorf gehört zu den wenigen Plätzen, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde von Cham erinnert. Stadtarchivar Timo Bullemer hat die Geschichte dieser Gemeinde akribisch erforscht und führt durch den ansonsten für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Friedhof. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu diesem 1889 angelegten Friedhof, erfahren aber auch etwas über das Schicksal einzelner jüdischer Mitbürger/-innen, die hier bestattet wurden. .

Mehr Infos

Unsere nächsten Angebote

Di 27.09.16, 19.00 Uhr

Wallfahrtsmuseum Neukirchen b. Hl. Blut

Besuch des Wallfahrtsmuseums Neukirchen b. Hl. Blut

Führung durch das Wallfahrtsmuseum mit Ausstellung "Tracht im Blick"

Mehr Infos

Mi 28.09.16, 19.00 Uhr

Miltach Pfarrheim

Grundsätze der Grabgestaltung und Grabbepflanzung

Mehr Infos

Mi 28.09.16, 19.00 Uhr

Sattelbogen - Cham, Förderschule

Kochen - Gut und schnell

Zubereitungsmöglichkeiten erlernen

Mehr Infos

Fr 30.09.16, 18.00 Uhr - So 02.10.16, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Kräuterwerkstatt

Anleitung zur Bestimmung und Verarbeitung von Kräutern

Bei Kräuterwanderungen werden die Teilnehmer mit vielen "Un-kräutern" und Kräutern vertraut gemacht. Es werden Kräutersalben, Tinkturen und Kräuteröle zubereitet.

Mehr Infos

Sa 01.10.16

Tiefenbach - Regensburg

Bildungsfahrt nach Regensburg

Führung im Jan-Station und Fossiliensteinbruch

Mehr Infos

Sa 01.10.16, 6.00 Uhr

Salzburg

Bildungsfahrt nach Salzburg

Stadtführung; Führung durch die Festung Hohensalzburg

Mehr Infos

Okt. 2016

Roding

Kochabend - Reste verwerten

Zubereitungsmöglichkeiten

Mehr Infos

Okt. 2016

Treffelstein

Bildungsfahrt nach Altötting mit Führung

u. a. Altöttinger Kreuzweg

Mehr Infos

Sa 01.10.16

Untertraubenbach

Fahrt nach Amberg

Führungen lt. Programm

Mehr Infos

Sa 01.10.16

Furth i. W.

Platzhalter

Platzhalter

Mehr Infos

Mo 03.10.16

Pilgerwanderung auf dem ostbayerischen Jakobsweg

Etappe Rattenberg - Stallwang

Mehr Infos

Mo 03.10.16, 7.00 Uhr

Bildungsfahrt zum Ammersee

Führungen vor Ort

Mehr Infos

Di 04.10.16, 19.45 Uhr

Pemfling, Pfarrheim

"Wie schütze ich mein Eigentum vor Einbruch und Diebstahl"

Es werden verschiedene Maßnahmen gezeigt zum Schutz vor Einbruch und Diebstahl in Haus oder Wohnung. Sie erhalten aber auch Anregungen über den persönliche Schutz vor Überfällen und wertvolle Tipps wie man sich dabei verhalten soll.

Mehr Infos

Di 04.10.16

Pösing, Pfarrheim

Sag nicht ja, wenn du nein sagen willst

Bedingt durch unsere Erziehung und persönliche Erfahrungen sind wir oft "Gefangene unseres Ja". Die Referentin zeigt kurzweilig Zusammenhänge auf, die viele Verstrickungen erklären. Mit vielen Beispielen aus dem Alltag will sie die Frauen ermutigen, zur eigenen Entscheidung und zu einem "aufrichtigen Ja oder Nein" zu finden.

Mehr Infos

Di 04.10.16, 18.00 Uhr

Döfering, Pfarr- und Jugendheim

Pilates

Einführung in die Technik und Übungen

Pilates, auch Pilates-Methode genannt, ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär von Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Pilatestraining kann auf der Matte und an speziell entwickelten Geräten stattfinden.

Mehr Infos

Mi 05.10.16, 19.30 Uhr

Cham, Pfarrkirche St.Josef

Informationen zum Grabtuch von Turin

"Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit des Vaters", so beginnt Papst Franziskus seine Verkündigungsbulle zum außerordentlichen Jubiläum der Barmherzigkeit. Seit jeher wird das Turiner Grabtuch als das Tuch verehrt, das das Antlitz Christi, also das Antlitz der Barmherzigkeit zeigt. Deswegen spielt dieses Turiner Grabtuch im Jahr der Barmherzigkeit eine wichtige Rolle. Bischof Rudolf, der ein Faksimile, also eine Kopie des Turiner Grabtuches besitzt, schickt dieses auf die Reise durch die Pfarrgemeinden der Diözese. Dabei macht es vom 03.-09.10.2016 Station in der Pfarreiengemeinschaft Cham-St.Josef und Untertraubenbach-St.Martin. Für die einen ist es das Leichentuch Christi, in das sich das Antlitz des Gekreuzigten eingeprägt hat. Für die anderen riesiger Humbug. Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich seit Jahrzehnten die Diskussion um das aus Palästina stammende und seit dem 16.Jahrhundert im Turiner Dom aufbewahrte...

Mehr Infos

Mi 05.10.16, 19.00 Uhr

Chamerau, Pfarrheim

Kochkurs - Resteverwertung

Zubereitungsmöglichkeiten erlernen

Mehr Infos

Sa 08.10.16, 8.00 Uhr

Falkenstein

Fahrt nach Loh bei Stephansposching

Führung in der Wallfahrtskirche

Mehr Infos

So 09.10.16, 20.00 Uhr

Furth i. W. Kolpinghaus

Der Bau der Südumgehung Furth i. Wald

Diavortrag

Mehr Infos

Mo 10.10.16, 10.00 Uhr - So 16.10.16, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Leichtes Fasten nach Hildegard von Bingen

Fastenkurs

Leichtes Fasten mit Gemüsesuppe und Tee; keine Null-Diät! Durch Fasten und innere Einkehr schöpfen wir neue Kraft.

Mehr Infos

Mo 10.10.16, 14.00 Uhr

Cham

Fahrt nach Furth i. Wald -Lixenried

Führung in der Nudelfabrik Kreuzerhof

gemeinsame Abfahrt vom Parkplatz Stadellohe

Mehr Infos

Di 11.10.16, 14.30 Uhr

Cham St. Josef, Pfarrheim

"Do san ma dahoam" -

einheimische Musikanten gestalten den Nachmittag

Mehr Infos

Di 11.10.16

Furth i. Wald

Bildungsfahrt nach Zwiesel

Führung in der Kirche St. Nikolaus Brauereiführung in der "Dampfbierbrauerei"

Mehr Infos

Di 11.10.16, 18.00 Uhr

Arnschwang, Lehrküche der MS Furth i.W.

Kochen wie zu Großmutters Zeiten - Gerichte, die fast keiner mehr kann

Zubereitungsmöglichkeiten erlernen

Mehr Infos

Di 11.10.16

Haibühl

Fahrt nach Altötting

Besuch des Wallfahrtsortes mit Führung

Mehr Infos

Do 13.10.16, 14.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

Der Islam - Weltreligion oder Weltmacht?

Mehr Infos

Sa 15.10.16, 20.00 Uhr

Chammünster, Pfarrheim

Im Labyrinth des Vergessens

Vortrag über "Demenz"

Mehr Infos

Sa 15.10.16, 14.00 Uhr

Ast

Geführte Bibel-Wanderung

Wandern mit Impulsen aus Bibeltexten

Mehr Infos

Sa 15.10.16

Strahlfeld, Haus der Begnung

Glaubensseminar "Auf dem Weg sein"

Mehr Infos

So 16.10.16, 8.00 - 18.00 Uhr

Pilgerwanderung auf dem ostbayerischen Jakobsweg

Etappe Wiesent - Donaustauf

Mehr Infos

Mo 17.10.16, 19.00 Uhr

Blaibach, Pfarrheim

Rund um unsere Erdäpfel

Kochkurs - Erlernen von Zubereitungsmöglichkeiten

Mehr Infos

Mo 17.10.16, 19.00 Uhr

Hohenwarth, Pfarrheim

Gesundheit aus der Natur -

wie komme ich gesund und fit durch den Winter?

Mehr Infos

Di 18.10.16, 13.00 Uhr

Eschlkam - Aufhausen

Bildungsfahrt nach Aufhausen (Rgbg)

Führung in der Wallfahrtskirche "Maria Schnee"

Mehr Infos

Do 20.10.16, 14.00 Uhr

Döfering, Pfarrheim

Die beiden Gartenschauen in Bayreuth und Deggendorf

Powerpoint-Präsentationen

Mehr Infos

Fr 21.10.16, 18.00 Uhr - So 23.10.16, 14.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Licht und Schatten im Spiegel des
Enneagramms

Enneagramm-Aufbaukurs

An diesem Wochenende steht die Beschäftigung mit unseren Leidenschaften (Ärger, Stolz, Täuschung, Neid usw.) im Mittelpunkt unserer inneren Arbeit: Dies geschieht durch eine vertiefte Auseinandersetzung mit unseren Schattenseiten, um die darin enthaltenen Entwicklungschancen aufzuspüren. Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks und eine heitere Sicht auf das Enneagramm ergänzen und vertiefen das persönliche Erleben. Die Arbeit mit dem begehbaren Enneagramm, neue Erkenntnisse aus der Enneagrammliteratur sowie spirituelle Impulse unterstützen den individuellen Entwicklungsweg.

Mehr Infos

Fr 21.10.16, 19.00 Uhr

Lam, Pfarrsaal

"Positives Gedankentraining mit allen fünf Sinnen"

Vortrag mit prakt. Übungen

Wohlfühlen lernen durch positives Denken, Belastendes loslassen

Mehr Infos

Fr 21.10.16, 18.00 Uhr - So 23.10.16, 12.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Qi Gong Kurs - Chinesische Heilgymnastik - und Meditation.

Einführung

Qi Gong ist der Oberbegriff für verschiedene chinesische Bewegungskünste, deren Ziel es ist, Gesundheit zu erhalten, Krankheiten zu heilen oder zu lindern und darüber hinaus das Wohlbefinden zu verbessern. Seine Wurzeln sind die östliche Philosophie, in deren Geist die traditionelle chinesische Medizin und das Qi Gong wirken. Übersetzt bedeutet Qi Gong: Arbeit (Gong) mit Lebensenergie, Lebenskraft (Qi) . Nach chinesischem Gesundheitsverständnis ist der freie Fluss des Qi Vitalität. Erreicht wird dies im Qi Gong durch gezielte Bewegungen und Körperhaltungen, spezielle Atemführung und meditative Konzentration. Qi Gong, eine alte chinesische Heilgymnastik, ist leicht zu erlernen und ist für Menschen jeglichen Alters gleichermaßen geeignet. Jeder, der an dem Kurs teilgenommen hat, kann die Übungen zu Hause ohne große Mühe weiter praktizieren.- Sonderprospekt anfordern!

Mehr Infos

Di 25.10.16, 19.00 Uhr

Bad Kötzting, Pfarrheim

Der "Erzengel-Michael-Weg" in Italien

Lichtbildervortrag mit persönlichen Eindrücken vom Weg als Pilger

Als Franz von Assisi 1219 in den Orient reiste, tat er das auf einem uralten Pilgerweg: Vom Rietital aus folgte er dem seit dem 6. Jahrhundert frequentierten Pilgerweg durch die Abruzzen und Molise zum Heiligtum des Erzengels Michael am Monte Gargano in Apulien, an der Adria-Küste. Der 500 km lange Weg führt durch unberührte Täler, zu geschichtsträchtigen Städtchen und geheimnisvollen Felsenheiligtümern. Zu den Spuren des frühmittelaterlichen Michael-Kultes ebenso wie zu franziskanischen Oasen der Stille und des Gebets. Pilger erleben die grenzenlose Gastfreundschaft der einfachen Bergbewohner der Abruzzen und entdecken am Ziel einen der allersten Wallfahrtsorte Europas: die Felsenkirche San Michele, errichtet, wo der Erzengel Michael im Jahre 492 einem Hirten erschienen sein soll. Von hier aus verbreitete sich einst die Michaelsverehrung nach Rom oder in die Normandie und lange vor Rom oder Santiago de Compostela wurde Monte...

Mehr Infos

Di 25.10.16, 19.00 Uhr

Roding, Haus der Pfarrgemeinde

"Sing ma a weng"

Altes Liedgut kennenlernen

Mehr Infos

Di 25.10.16, 20.00 Uhr

Schorndorf, Pfarr- und Jugendheim

Der Heilige Martin von Tours

Geschichte, Tradition und Aktualität für heute

"Sankt Martin, ritt durch Schnee und Wind ...". Wer hat nicht in Kindertagen das Lied des Heiligen gesungen, dessen Geburtstag sich 2016 zum 1700sten Mal jährt, des Heiligen Martin von Tours. Im Jahr 316 wurde er im heutigen Szombathely an der österreichisch-ungarischen Grenze geboren. Als Bischof von Tours in Frankreich starb er im Jahre 397. Der Heilige Martin ist in fast 70 Kirchen des Bistums Regensburg der Schutzpatron. Allein sechs Martinskirchen gibt es im Landkreis Cham, so in Arnschwang, Martinsneukirchen, Miltach, Rötz, Untertraubenbach und Waffenbrunn.Der Vortrag stellt Geschichte und Aktualität des Heiligen Martin dar. Dazu wird Rainer Roth in Wort und Bild darstellen, was wir historisch von diesem Heiligen wissen, welche Legenden es gib und welche Traditionen vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart gibt. Der bei Passau lebende pensionierte Professor gilt als Spezialist für den Martin von Tours, den Papst Benedikt...

Mehr Infos

Mi 26.10.16, 19.30 Uhr

Ast, Pfarrheim

Hormone - biochemische Botenstoffe

Mehr Infos

Do 27.10.16, 14.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

Reformationsjubiläum - Reformationsgedenken

Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum/gedenken

Im Gegensatz zu vorherigen Jahrhundertfeiern der Reformation steht das Gedenkjahr 2017 im Zeichen der Ökumene und des gemeinsamen Erinnerns und Aktualisierens. 2017 kann als erstes Reformationsjubiläum im ökumenischen Geist begangen werden. Nach einer langen, von Kontroversen und Blockaden gezeichneten Durststrecke ist die Kirche gerade in jüngster Zeit auf dem Weg der Einheit wieder ein gutes Stück weiter gekommen. In unserer Veranstaltungsreihe wollen wir dies aufzeigen.

Mehr Infos

Fr 28.10.16, 18.00 Uhr - So 30.10.16, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

"Eine Zeit nur für Dich !"

Wohlfühlwochenende für Körper, Geist und Seele mit Einführung in Qi Gong und Hui Chun Gong Übungen

Die Hektik unseres Berufsalltages, das Getöse an Gedanken und Grübeleien über Schwierigkeiten von gestern und Sorgen von morgen zehren an unseren Nerven und rühren unseren Geist auf. Dies bietet idealen Nährboden für die Entstehung von Stress, der sich in Form einer Vielzahl von psychischen und physischen Krankheiten entlädt. Diese "Balsam für die Seele Tage" möchten Sie dazu einladen, in ruhiger und stressfreier Umgebung Ihre Lebensqualität und -energie wiederzugewinnen. Schöpfen sie durch u.a. spezielle Qi Gong und Hui Chun Gong Übungen aus den legendären Bewegungszyklen dieses fernöstlichen Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationssystems, spirituelle Impulse und konzentrative Atem- und Symbolmeditationen nachhaltig neue Kraft. Nicht zuletzt runden informative Gesprächsrunden und die ganz besondere Märchenstunde, die die Seele zum Klingen bringt, das vielfältige Angebot an harmonisierenden Wohlfühlelementen auf wunderbare Art...

Mehr Infos

Nov. 2016

Stamsried, Pfarrheim

Handstricken

Kurs zur Einführung

Mehr Infos

Mi 02.11.16, 18.00 Uhr - So 06.11.16, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Meditativer Ikebana-Kurs

Einführung in Technik

Ikebana - ein meditaviver Weg - für Menschen, die bereit sind, sich auf Stille und sich selbst einzulassen und die Freude haben an Blumen und Pflanzen

Mehr Infos

Do 03.11.16

Tiefenbach - Wackersdorf

Bildungsfahrt nach Wackersdorf

Führung durch die Firma Lier

Mehr Infos

Do 03.11.16, 18.30 Uhr

Miltach, Pfarrheim

Puschen stricken

Einführung in die Technik zum Fertigen der Hausschuhe aus Wolle

Mehr Infos

Fr 04.11.16, 14.00 Uhr

Döfering, Pfarrheim

Marterl-Sprüche auf Totenbrettern -

persönliche Infos über die Verstorbenen

Mehr Infos

Sa 05.11.16, 13.00 Uhr

Lam, Pfarrsaal

Bessere Bilder mit meiner Digitalkamera

Fotokurs mit der eigenen Kamera

prakt. Anleitungen, Tipps und Tricks für den Umgang mit der Dig.kam.

Mehr Infos

Sa 05.11.16, 14.00 Uhr

Dalking, Pfarrsaal

Mundartgeschichten und -gedichte

Franz Mothes unterhält mit seinem trockenen, hintergründigen Humor

Mehr Infos

Mo 07.11.16, 19.00 Uhr

Cham - Schäferei

Raffinierte Kartoffelgerichte

Kochkurs - Einführung in die Technik

Mehr Infos

Mo 07.11.16, 17.00 Uhr

Bad Kötzting, Pfarrheim

Zaubern kann Wunden heilen!

Einblicke in das therapeutische Zaubern

Zaubern kann zwar keine Verletzungen heilen, wohl aber bei seelischen Wunden für Abhilfe sorgen. Es bringt auf neue Gedanken und verhilft Menschen mit Handicap zu neuem Lebensmut. Von David Copperfield stammt die Idee, das Zaubern auch als Therapie einzusetzen. Angesprochen werden dabei Ärzte ebenso wie Sozialpädagogen, Lehrer und auch Pflegekräfte. Ziel sei es, dass nicht nur sie, sondern schließlich auch Patienten dazu animiert werden, Zauberkunststücke zu lernen und vorzuführen.

Mehr Infos

Mo 07.11.16, 14.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

Basteln für den Advent

Einführung in die Techniken

Mehr Infos

Mo 07.11.16, 18.00 Uhr

Cham St. Jakob, Klostermühle

Kochkurs - Großmutters Milch- und Mehlspeisen

Anleitung und Zubereitungsmöglichkeiten

Mehr Infos

Mo 07.11.16, 20.00 Uhr

Cham, Kolpinghaus

Diabetes

Vortrag mit der Möglichkeit zu fragen

Mehr Infos

Di 08.11.16, 19.30 Uhr

Michelsneukirchen, Pfarrsaal

Fit und gesund mit Honig

Naturprodukt und Lebensmittel

Mehr Infos

Di 08.11.16, 19.00 Uhr

Neukirchen b. Hl. Blut, Grund- und Mittelschule-Schulküche

Kochen und Backen mit Elisabeth

Zubereitungsmöglichkeiten erlernen

Mehr Infos

Di 08.11.16, 14.30 Uhr

Cham St. Josef, Pfarrheim

Tag der Kranken im Jahr der Barmherzigkeit

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 19.00 Uhr

Blaibach, Pfarrheim

Madagaskar - Schulprojekt und Reisebericht

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 13.00 Uhr

Cham

Bildungsfahrt nach Burglengenfeld

Führung in den Kirchen St. Vitus und St. Josef

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 19.30 Uhr

Eschlkam, Marienheimsaal

"Das ist eine harte Reis'"

Totenbrauchtum im Bayerischen Wald

"Das ist eine harte Reis‘, wenn man den rechten Weg nicht weiß. Frag‘ die drei heil’gen Leut‘ (Jesus, Maria und Josef), die zeigen dir den Weg zur Ewigkeit." Mit diesem Marterl-Spruch hat Kreisheimatpfleger Hans Wrba seinen Vortrag über Totenbrauchtum im Bayerischen Wald in früherer Zeit überschrieben. Dabei geht es ihm darum den tiefen Glauben an die Auferstehung der Menschen damals hinter all diesen Bräuchen aufzuzeigen.

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 14.00 Uhr

Lohberg, Pfarrheim

Workshop "anno dazumal"

Senioren erinnern sich

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 14.00 Uhr

Haibühl, Schulküche Lam

Kartoffelgerichte mit Pfiff

Zubereitungsmöglichkeiten erlernen

Mehr Infos

Mi 09.11.16, 19.30 Uhr

Gleißenberg, Pfarrheim

Geschenke aus der Küche

Kochkurs: Zubereitungsmöglichkeit - Nährwert

Mehr Infos

Do 10.11.16, 19.30 Uhr

Roding, Haus der Pfarrgemeinde

Humor ist die Heiterkeit der Seele

Mehr Infos