Qualitätsverständnis

1. Bildungsverständnis 

Das Lehren und Lernen bei den Veranstaltungen der KEB Cham dient der Aneignung und Vertiefung von Kenntnissen und Fähigkeiten. Es ist orientiert an christlichen Werten, insbesondere an einem christlichen Menschenbild. Deshalb sind die Angebote teilnehmerorientiert und - so weit sinnvoll - auch handlungsorientiert ausgerichtet. Auf die Beteiligung der Lernenden wird Wert gelegt, damit ein dialogischer Lehr- und Lernprozess angeregt werden kann. Bei der Auswahl der Referentinnen und Referenten wird auf eine entsprechende Eignung geachtet. 

2. Zielgruppenorientiertes Handeln

Das Handeln der KEB Cham orientiert sich an verschiedenen Zielgruppen (z.B. junge Familien, Senioren,etc.) und deren Bedürfnissen.

Die Auswahl dieser Zielgruppen geschieht unter dem Blickwinkel "lebensphasenbegleitend". Das heißt, die KEB Cham begleitet mit ihrem Angebot die Menschen bewusst in ausgewählten Lebensabschnitten.

3. Inhaltliches Profil

Das Angebot der KEB soll nach außen deutlich machen, wofür die Katholische Erwachsenenbildung in Abgrenzung zu anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung in erster Linie steht.
(1)     Glauben erschließen
(2)     Gerechtigkeit suchen / Gesellschaft gestalten
(3)     Beziehungen pflegen
(4)     Kultur erleben  

Auf der Basis dieses Profils setzt sich die KEB regelmäßig inhaltliche Schwerpunkte, die das zentrale Programmangebot durchziehen.

Ausführliche Beschreibung unseres Profils

4.KEB als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum

Gemäß den „Grundsätze der katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg“ begreift sich die Geschäftsstelle der KEB Cham als Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für ihre Mitglieder und Kunden. Dazu gehören: regelmäßige Mitarbeiterfortbildungen (nach den Pfarrgemeinderatswahlen), Pflege und Ausbau der Themen- und ReferentInnendatenbank Kompetente Beratung bei der Suche nach Themen und Referent/-innen. Interne Fortbildung der Mitarbeiter/innen sind Standart.

Bei der Auswahl der ReferentInnen wird nach Möglichkeit großer Wert auf deren fachliche und pädagogische Qualität gelegt.

5. Sicht auf das regionale und lokale Umfeld

KEB Cham ist im Vergleich zu anderen regionalen Anbietern aufgrund ihrer Mitgliederstruktur ein dezentraler Bildungsträger. In ihren zentralen Angeboten nuztz die Geschäftstelle der KEB Cham ihre Lage im Herzen des Landkreises.
Ein Alleinstellungsmerkmal des Landkreises ist die Existenz von drei klösterlichen Bildungshäusern (Cham, Strahlfeld, Hofstetten), die ein ihren Angeboten einen überregionalen Kundenkreis erreichen. Die KEB Cham sucht immer wieder die Kooperation bei ausgewählten Veranstaltungen im Bereich Glaubens- und Persönlichkeitsbildung.
Die Nachbarschaft Tschechiens wird gerade in manchen kulturellen Angeboten berücksichtigt (z.B. Literarisches Café, Pilgerwanderungen auf dem tschechischen Jakobsweg), um einen Beitrag zur Gestaltung der völkerverbindenden Beziehungen anzubieten.

6. Der Qualitätsentwicklungskreis 

Der Kreislauf von "Planen - Durchführen - Auswerten - Konsequenzen ziehen..." wird nicht nur bei den angebotenen Veranstaltungen beachtet, sondern prägt grundsätzlich die Handlungsabläufe der KEB Cham. 
So weit es zur Sicherung der Qualität notwendig ist, werden dabei die entsprechenden Planungsprinzipen, Handlungsanweisungen, Auswertungsergebnisse und Konsequenzen dokumentiert: