Die Herbstzeitlosen

Filmabend mit Einführung und Gespräch im Rahmen der Reihe "Mobil im Alter"

Filmgespräch

Ländliche Postkarten-Idylle im schweizerischen Trug im Emmental im Kinofilm "Die Herbstzeitlosen". Die 80-jährige Martha Jost (Stephanie Glaser) führt hier den eingestaubten Tante Emma Laden ihres vor neun Monaten verstorbenen Mannes Hans weiter. Wirkliche Freude bereitet ihr das aber nicht mehr, ebenso wie das regelmäßige Kartenspielen mit ihren Freundinnen. Seit ihr Mann tot ist, fehlt Martha der Lebenswille und am liebsten würde sie ihm schnellstmöglich ins Jenseits folgen. Doch das Leben meint es noch einmal richtig aufregend mit ihr und schon bald wirbelt Martha mit ihren drei Freundinnen das klischeehaft konservative Dorfleben kräftig durcheinander

Obwohl sich "Die Herbstzeitlosen" des geradezu typischen Klischees der extrem konservativen Dörfler bedient, hat die Schweizer Regisseurin Bettina Oberli eine pfiffige Komödie, gewürzt mit einem Schuss Tragik, kreiert. So verwundert es nicht, dass die Geschichte den Eindruck vermittelt, tatsächlich dem wirklichen Leben entliehen worden zu sein. Der Film rangiert in der Schweiz 2007 auf dem zweiten Platz der am meisten gesehenen schweizerischen Filme und war der Kinoerfolg 2006/2007.

Datum Do 13.02.2020, 19.00 Uhr
Ort Roding, Fronfeste, Königsperger Str. 5, 93426 Roding
Veranstalter Pflegeverein Roding, Kulturverein Roding
Link zu Google Maps
Nach oben