Resilienz und christlicher Glaube - Wie passen die psychische Widerstandskraft und unser christlicher Glaube zusammen?

Vortrag

Warum schaffen es manche Menschen, mit kritischen Lebensereignissen, wie einem Unfall oder dem Misslingen eines wichtigen Vorhabens, besser umzugehen, während andere daran zerbrechen? Belastende Lebenseinschnitte werden von Person zu Person sehr unterschiedlich erlebt und gemeistert. Resilienz ist eine Kernfähigkeit, um Wohlbefinden aktiv zu erhalten und selbst aus Bedrohungen und langanhaltenden Belastungen konstruktiv zu lernen. Resiliente Menschen verfügen damit über eine psychische Wider-standsfähigkeit, die es Ihnen erlaubt, sich an unterschiedliche Belastungen und Krisen anzupassen, diese aktiv zu bewältigen und sogar als Anlass zur persönlichen Weiterentwicklung zu nutzen. Eigene Kräfte mobilisieren zu können, ist ein großes Gut. Resilienz ist auch die Fähigkeit, kraftvoll das eigene Leben in die Hand zu nehmen und lebensfroh zu gestalten. Resilienz erleichtert, Veränderungen im Leben anzunehmen oder selber zu initiieren. Wie stehen wir als Christen zu der Thematik der Resilienz? Was sagen die biblischen Texte dazu? Hilft uns der Glaube zur Resilienz oder steht der Glaube uns im Wege? Der Vortrag möchte das Thema auf dem Hintergrund der biblischen Botschaft erörtern und aufzeigen, dass gelebtes Christsein zu einem resilienten Menschsein führen kann.

Referent:

Dr. Wolfram Strack, Theologe, zertifizierter Coach "Systemisches GestaltCoaching"

Datum Mo 27.04.2020, 19.00 Uhr
Ort Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen
Veranstalter Geistliches Zentrum Cham
Link zu Google Maps
Nach oben