Der Geist weht, wo Er will

Meditationskurs mit der Bhagavad Gita und dem Johannesevangelium

Kurs

Die Bhagavad Gita gehört zu den angesehensten und am weitesten verbreiteten Texten der indischen Spiritualität. Sie bietet eine integrierte Lebenseinstellung an, die die kontemplative Wahrnehmung der göttlichen Tiefe der Wirklichkeit mit einer liebevollen Hingabe an Gott und mit einem verwandelten Wirken in der Welt in Einklang zu bringen versucht. Die Gnadenlehre und die Liebesmystik der Bhagavad Gita öffnet dem Christen einen echten Zugang zur östlichen Mystik. Die Grundthemen der Bhagavad Gita werden in Kurzreferaten dargestellt, geistliche Verbindungen zum Johannesevangelium aufgezeigt und durch Meditationsübungen verinnerlicht. Die Teilnehmer*innen des Meditationskurses werden vom christlichen Glauben her einen Weg des fruchtbaren Dialogs mit der Erfahrungswelt des Hinduismus erleben.

Referent:

P. Dr. Sebastian Painadath SJ, Pater Painadath, geb.1942, hat eine langjährige und reiche Erfahrung in der Durchführung von Meditationskursen in der indischen und deutschen Ortskirche. 1986 gründete er im Auftrag des Jesuitenordens in Kalady, Südindien, ein Zentrum für indische Spritualität. Dort entstand der Ashram "Sameeksha", der die geistige Begegnung zwischen den Religionen, insbesondere den Dialog zwischen Hinduismus und Christentum fördert. Er versucht seit 30 Jahren die mystisch-spirituelle Dimension des christlichen Glaubens in Europa zu vermitteln.

Datum Fr 21.02.2020, 18.00 Uhr - Mi 26.02.2020, 13.00 Uhr
Ort Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen
Gebühr 410,00 € (EZ/DU/WC)
Veranstalter Geistliches Zentrum Cham, missio München
Anmeldung Geistliches Zentrum Cham, Tel. 09971/ 2000-0
Link zu Google Maps
Nach oben