Oliver Hilmes "BERLIN 1936/ 16 Tage im August "

Literaturgespräch

Es gibt Bücher, bei welchen man gleich auf der ersten Seite merkt, dass man etwas ganz Besonderes entdeckt hat. "Berlin 1936" ist ein solches Buch.
Im Sommer 1936 finden sie statt: Die Olympischen Spiele in Berlin. Nichts wollen die Nationalsozialisten mehr, als der Welt zeigen, wie weltoffen und liberal sie sind, obwohl sich hinter den Kulissen genau das Gegenteil abspielt. Während im Olympiastation gejubelt wird, wird zeitgleich das KZ Sachsenhausen errichtet.
Kaleidoskopartig läßt uns Oliver Hilmes diese Zeit voller Widersprüche miterleben und das ist schlichtweg großartig gemacht. Denn hier kann man als Leser so viel an Wissen über verschiedene Persönlichkeiten dieser Zeit mitnehmen.

Referent:

Barbara Walk

Datum Mo 29.04.2019, 20.00 Uhr
Ort Cham, Klostermühle Altenmarkt
Link zu Google Maps