Wahlmodul D:
Kirchenführungen in leichter Sprache

Exkursion nach München

Einfache Sprache ist zur Zeit "in", aber schon lange gefordert. Selbst Jesus Christus hat die einfache Sprache genutzt. Jeder sollte seine Botschaft verstehen. Das geht in kurzen Sätzen. Viele kompliziere Gedanken lassen sich zusammenfassen in einem Bild, in einem Wort. Jeder kann verstehen. Unter diesem "jeder und jede" sind Menschen, die beeinträchtigt sind. Auch Menschen, die eine andere Sprache sprechen. Es ist spannend und lehrreich, einen Kirchenraum für diese Menschen in leichter Sprache zu erschließen. Kirchliche Begriffe statt im üblichen "Kirchinesisch" in einfacher Sprache alllgemeinverständlich auszudrücken ist eine gute Übung für angehende Kirchenentdecker/innen. Ruth Lobenhofer bietet für das Münchner Bildungswerk ein Konzept von Stadt-und Kirchenführungen in einfacher Sprache an. Dieses lernen wir an diesem Tag in Theorie und Praxis in der Münchener Innenstadt kennen.

Ablauf:
10 Uhr Treffen am Fischbrunnen auf dem Marienplatz in München. Dort erfolgt die erste praktische Einheit zur Stadtgeschichte Münchens. Dann gehen wir weiter zur Frauenkirche. Bevor diese mittags geschlossen wir, erleben wir dort eine Kirchenführung in leichter Sprache
11.45 -13.00 Uhr Individuelle Mittagspause. Die Referentin gibt uns Tipps, wie wir diese kulinarisch nutzen können.
13 Uhr Treffen vor der Bürgersaalkirche dann gemeinsamer Gang zum Vortragssaal der MMC München.
13.00 - ca. 17.00 Uhr Nach der ersten praktischen Erfahrung erfolgt nun eine theoretische Einführung in "Leichte Sprache". In praktischen Übungen wollen wir das Gelernte anwenden.

Referentin:

Ruth Lobenhofer, M.A., Kunsthistorikerin, Sozialpädagogin, langejährige Erfahrungen im Bereich der inklusiven Vermittlung von Kunst und Kultur; hat das Konzept der Führungen in Leichter Sprache mit und für das Münchener Bildungswerk entwickelt, 1961 in München geboren
bis 1984 Studium der Sozialpädagogik, FH München, Abschluss Diplom
bis 1990 Studium der Kunstgeschichte, LMU München, Magister Artium
seit 1990 freiberuflich im kulturellen Bereich tätig: Kunstvermittlerin, Kuratorin, Dozentin für Kunstgeschichte
seit 2012 regelmäßig Tastführungen fürblinde, sehbehinderte und sehende Menschen

langjährige Erfahrungen im Bereich der inklusiven Vermittlung von Kunst und Kultur; hat das Konzept der Führungen in Leichter Sprache mit und für das Münchener Bildungswerk entwickelt

Datum Sa 12.10.2019, 10.00 - 16.30 Uhr
Ort München, Bürgersaal in der Innenstadt
Gebühr 20,00 € (Eigenanreise oder mit einem DB-Gruppenticket)
Veranstalter Hauptabteilung Seelsorge im Bistum Regensburg, Abt. Erwachsenenbildung
in Zusammenarbeit mit der regionalen KEB in den Landkreisen Cham, Regensburg-Land und Schwandorf
Anmeldung KEB Cham , Tel. 09971-7138

Hinweis: Es besteht, die Möglichkeit mit einem DB-Gruppenticket/Bayernticket ab Cham, Schwandorf, Regensburg, Neufahrn kostengünstig nach München und wieder zurück zu reisen. Bei Interesse Rückmeldung bei der KEB Cham, Tel. 09971-7138.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Angebot der KEB entscheiden haben. Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder vollständig aus, damit Sie sich verbindlich anmelden können.

Bei Veranstaltungen mit Kindern:

Bei Paarveranstaltungen:

(z. B. Ehevorbereitungsseminare)

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich ist. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt.

Bei Feldern mit * handelt es sich um Pflichtfelder.

Nach oben