Die armenische Kirche

Der Legende nach hat König Trdat (Tiridates) im Jahre 301 das Christentum in Armenien zur Staatsreligion erhoben. Armenien ist damit das ältestes christliche Volk der Welt – denn im römischen Reich wurden etwa zur gleichen Zeit erst zaghafte Schritte in Richtung religiöser Toleranz unternommen.

Referent:

Dr. Alois Wittmann, Der pensionierte Arzt hat verschiedene Länder des Nahen Ostens und Afrikas bereist und sich intensiv mit der Geschichte und Theologie der dort beheimateten kirchlichen Gemeinschaften beschäftigt.

Datum Do 21.03.2019, 19.30 Uhr
Ort Roding, Haus der Pfarrgemeinde "Sankt Gallus"
Veranstalter KEB Cham, Dekanat Roding
Link zu Google Maps

Anmeldung

Geben Sie bitte Ihre vollständige Postadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen erreichen können. Ohne diese Angaben ist eine Anmeldung nicht gültig!

Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt.
Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen (AGB)
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Alle Veranstaltungen der Reihe „Vergessene Geschwister? Die Kirchen des Orients“

Veranstaltung Die äthiopisch-orthodoxe Kirche
Datum Do 17.01.2019, 19.30 Uhr
Ort Roding, Haus der Pfarrgemeinde "Sankt Gallus"
Veranstaltung Die armenische Kirche
Datum Do 21.03.2019, 19.30 Uhr
Ort Roding, Haus der Pfarrgemeinde "Sankt Gallus"