GLAUBEN ERSCHLIESSEN

Samstag, 21.April 2012, 9-17 Uhr, Apostolatshaus Hofstetten

"Anders als die Unglückspropheten"

Musikalisch-theologischer Workshop rund um das Zweite Vatikanische Konzil

Während des Theologiestudiums lernt Alexander Bayer den Konzilsberichterstatter Pater Ludwig Kaufmann SJ kennen, der ihn mit seinen Erzählungen über Papst Johannes XXIII. und dem Zweiten Vatikanischen Konzil zu Liedern und Projekten inspiriert. Aus verschiedenen musikalischen und gottesdienstlichen Gelegenheit erwächst daraus das Ensemble Entzücklika . 
An diesem Frühlingstag im Apostolatshaus Hofstetten wollen wir uns im gemeinsamen Singen, Erzählen unserer (Kirchen)Erfahrungen jenem "Frühling der Kirche" vor 50 Jahren erinnern, aber auch Mut zu einem neuen "Sprung nach vorn" (balzo innanzi, Johannes XXIII.) bekommen. 

Die Lieder eignen sich für die Gemeindearbeit, aber auch zum Vertiefen der eigenen Spiritualität. Über die Inhalte der Lieder erzählt Alexander Bayer über Johannes XXIII. und dem "Geist" des II. Vatikan. Konzils. Außerdem umreisst er die aktuellen Konfliktparteien und - linien  in der Kirchenkrise. Aber es geht nicht um das Kritisieren und Jammern, bei dem viele hängen und sich einnisten. Vielmehr werden verschiedene Haltungen angeschaut, wie man als heimatverbundener Katholik konstruktiv mit der Krise umgeht. Die Motivationen zum Weitermachen werden aus biblischen Erfahrungen abgeleitet. Die meisten der vorgestellten Lieder haben biblische Vorbilder.
Der Workshop lebt vom Mitsingen der Teilnehmer, also sollte das Singen die Hauptmotivation der Teilnehmer sein. Die Lieder machen die Eindrücke und Erzählungen haltbar.

Sa 21.10.17, 20.00 Uhr

Chammünster, Pfarrheim, Chammünster 44, 93413 Cham

Unser Leben im Gebetshaus

Informationsvortrag über das "Gebetshaus" in Augsburg

Das Gebetshaus Augsburg ist ein Ort der ewigen Anbetung im Bistum Augsburg. Es wurde von Dr. Johannes Hartl mit seiner Frau Jutta als ökumenisches Gebetshaus im Jahre 2006 gegründet. Das Gebetshaus ist ein Ort des geistlichen Ökumenismus mit dem Ziel, Menschen zu einer Begegnung mit Gott und seiner Liebe zu helfen und zu begeistern. Das Ehepaar Veronika und Sebastian Lohmer sind seit der Gründung des Gebetshauses dort hauptberuflich tätig.

Mehr Infos

Di 24.10.17, 20.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

Islam, die fremde Religion ?

Der Vortrag möchte vorhandenes Wissen und Erfahrungen über den Islam und seiner Geschichte in West- und Osteuropa aktualisieren und einen kleinen Beitrag dazu leisten, den Islam als immer weniger fremd wahrzunehmen. Neben der Vermittlung von Grundwissen über grundlegende Quellen, Glaubensüberzeugungen und Glaubenshaltungen möchte der Vortrag im Horizont von Weltanschauungsarbeit vor allem Kenntnis über die Vielfalt des Islams, speziell seine Strömungen und Verbände in Deutschland vermitteln.

Mehr Infos

Di 24.10.17, 19.30 Uhr

Roding, Haus der Pfarrgemeinde

"Wer herrscht, bestimmt den Glauben" -
Reformatorisches Tohuwabohu in der Oberpfalz

Reformationsgeschichte der Oberpfalz - ein reformatorisches Tohuwabohu. Im 16. Jhd. war die Oberpfalz ein Flickenteppich aus vielen (größeren und kleinen) unabhängigen Territorien. Der Landesherr bestimmte den Glauben seiner Untertanen. In unmittelbarer Nachbarschaft wurde Katholizismus, Luthertum und reformierte Religion praktiziert. Der Vortrag gibt einen Überblick über die entscheidenden politischen und religiösen Ereignisse im reformatorischen Zeitalter und versucht, die Auswirkungen der häufigen Religionswechsel auf Orte, Familien und Einzelpersonen exemplarisch am Heimatort des Referenten (Bruck) darzustellen.

Mehr Infos

Di 24.10.17, 20.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

Islam, die fremde Religion ?

Der Vortrag möchte vorhandenes Wissen und Erfahrungen über den Islam und seiner Geschichte in West- und Osteuropa aktualisieren und einen kleinen Beitrag dazu leisten, den Islam als immer weniger fremd wahrzunehmen. Neben der Vermittlung von Grundwissen über grundlegende Quellen, Glaubensüberzeugungen und Glaubenshaltungen wird die Referentin im Horizont von Weltanschauungsarbeit vor allem Kenntnis über die Vielfalt des Islams, speziell seine Strömungen und Verbände in Deutschland vermitteln.

Mehr Infos

Do 26.10.17, 19.30 Uhr

Lohberg, Pfarrhof

Das Geheimnis von Fatima und seine Botschaft

Das Marienheiligtum von Fatima in Portugal begeht 2017 den 100. Jahrestag der Marienerscheinungen. Alles begann am 13. Mai 1917 in der Nähe des kleinen portugiesischen Ortes Fatima. Drei Hirtenkinder weideten Schafe nahe ihrem Dorfe, als ihnen an einer Steineiche die Gottesmutter Maria als weiß gekleidete Frau erschien. Sie sprach zu ihnen und forderte sie auf, den Rosenkranz zu beten. Fortan wiederholte sich das Ereignis ein halbes Jahr lang an jedem 13. des Monats. Am 13. Juli sprach Maria Prophezeiungen aus, die als "Geheimnisse von Fatima" bekannt werden. Die Erlebnisse der Kinder sprachen sich herum und wurden auch von Medien aufgegriffen. Die Erscheinungen endeten am 13. Oktober 1917 mit einem furiosen Sonnenphänomen, das zehntausende Schaulustige mit ansahen. Heute ist Fatima einer der berühmtesten Wallfahrtsorte der Welt.

Mehr Infos

Do 16.11.17, 19.00 Uhr

Neubäu, Hotel Schießl

Martin Luther und die Reformation

Im Jahr 2017 feiern bzw. gedenken wir 500 Jahre Reformation. Wenngleich Reformation mehr ist als Martin Luther, ist der Mönch aus Wittenberg doch der entscheidende Anstoßgeber der Reformation. Der Vortrag zeichnet einerseits anhand von Fotos von Schauplätzen der Reformation die wesentlichen Stationen der Biografie Martin Luthers und der Reformationsgeschichte nach, will aber hinter diesen äußeren Daten auch die inneren Beweggründe des Reformators ergründen. In einem abschließenden Teil werden die wesentlichen Stationen des evangelisch-lutherisch und römisch-katholischen Dialogs im 20.Jahrhundert bis zur Gegenwart nachgezeichnet.

Mehr Infos

Fr 17.11.17, 18.00 Uhr - So 19.11.17, 13.00 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Wenn Wort fehlen, spricht der Tanz

Einführung in sakralen Tanz und Meditation

Im Tanz werden wir eins mit uns selbst und mit Gott. Singen und Tanzen tun unserer Seele gut. In der Meditation (4 x 20 Minuten) erfahren wir Stille. Br. Georg unterrichtet seit vielen Jahren sakrale Tänze zu Liedern verschiedener Länder und zu klassischer Musik. Bitte leichte Schuhe oder Socken mitbringen!

Mehr Infos

Mo 20.11.17

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

KLOSTERGESPRÄCHE

Glaube im Dialog

Unsere neue Reihe greit Themen in den Bereichen Theologie-Spiritualität-Kirche auf. Durch verschiedene Veranstaltungsarten wollen wir über die grundlegenden Fragen unseres Lebens in Gespräche kommen.

Mehr Infos

So 26.11.17, 8.30 - 17.30 Uhr

München

Orthodoxe Synagoge und liberal-jüdische Stadtführung
Studienfahrt ins jüdische München

- Führung durch die Synagoge - Führung durch die Innenstadt zu wichtigen Punkten der jüdischen Geschichte Jüdisches Leben stand in der Geschichte Münchens fast immer unter politischer Spannung. Der Stadtrat räumte 1999 der orthodox-jüdischen Gemeinde einen repräsentativen Platz in der Stadtmitte ein und im März 2007 konnte das Gemeindezentrum eröffnet werden. Die orthodoxe Synagoge steht am St. Jakobsplatz in München, in direkter Nachbarschaft zu Marienplatz und Viktualienmarkt und nennt sich Ohel Jakob, das Zelt Jakobs. Gemeinsam mit dem Gemeindezentrum und dem Jüdischen Museum bildet der moderne Gebäudekomplex einen prominenten Identifikationsort für die orthodoxen Juden Münchens. Auf einem anschließenden Spaziergang durch die Innen-stadt rückt das liberale Judentum ins Bewusstsein. James Cohen führt uns zu wichtigen Orten im jüdischen München und erklärt nebenbei die Unterschiede zwischen liberalem, konservativem und orthodoxem...

Mehr Infos

Fr 01.12.17, 18.00 Uhr - So 03.12.17, 13.00 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Auf dem Weg nach Betlehem

Wochenende zum 1.Advent für Kinder und Eltern/Großeltern

Geschichten, Malen, Basteln, Spielen, Singen und Beten

Mehr Infos

Fr 08.12.17, 18.00 Uhr - So 10.12.17, 13.00 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Auf dem Weg nach Betlehem

Wochenende zum 2.Advent für Kinder und Eltern/Großeltern

Geschichten, Malen, Basteln, Spielen, Singen und Beten

Mehr Infos

Fr 08.12.17, 18.00 Uhr - So 10.12.17, 13.00 Uhr

Strahlfeld, Haus der Begegnung

Aus der Mitte leben

Meditativ- und Kreativtage

Bibelmeditation, Selbsterfahrungs- und Entspannungsübungen. Stille und meditativer Tanz. Kreatives Schaffen auf Seide um den inneren Bildern Ausdruck zu verleihen. Freizeit und Erholung. Möglichkeiten zur Teilnahme an den Gebetszeiten der Schwestern.

Mehr Infos

Do 19.04.18, 19.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Vom Dunkel ins Licht.
Biblisches inszeniert und erzählt

Ausgewählte Erzählungen aus der Bibel werden von Schauspielerin Anna Valeska Pohl ausdrucksstark vorgetragen und als "physical theatre" in Szene gesetzt. Unterstützt von Lichteffekten und musikalischen Akzenten verwebt sie verschiedene biblische Erzählfäden wie die Erfahrung von Susanna im Bade, die verzweifelte Klage eines Psalmbeters oder die versöhnliche Haltung des barmherzigen Vaters miteinander. Die acht dargebotenen Bibelpassagen in der Dynamik "vom Dunkel ins Licht' konzentrieren sich bewusst auf einige aktuelle Akzente der christlichen Botschaft mit Zeitbezug. Die individuelle Beziehung zu Gott sowie die gesellschaftspolitische Verantwortung, speziell für MigrantInnen, kommen zum Ausdruck und regen zur eigenen Besinnung an. Anlass für dieses neu konzipierte kulturelle Bibel-Erlebnis ist die Veröffentlichung der überarbeiteten Einheitsübersetzung von 2016, die in Zukunft auch in der Liturgie zu hören sein wird. Eingestreute...

Mehr Infos

Do 25.10.18, 19.30 Uhr

Cham, Geistliches Zentrum der Redemptoristen

Im Gespräch mit dem Pilsener Bischof Tomas Holub

Glaube im Dialog

Unsere neue Reihe greit Themen in den Bereichen Theologie-Spiritualität-Kirche auf. Durch verschiedene Veranstaltungsarten wollen wir über die grundlegenden Fragen unseres Lebens in Gespräche kommen.

Mehr Infos