WEITERE ZENTRALE VERANSTALTUNGEN

Fr 25.08.17, 18.00 Uhr - So 27.08.17, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Laudato si - Was die Natur uns predigt

Vom inneren Glück und dem Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung

Wir denken über die Rolle von uns Menschen als "Bewahrer" oder "Zerstörer" unserer eigenen Welt nach. Wir stellen "tiefe" Fragen nach der Veränderung unseres Denkens und unserer Lebensstile. Wir bewegen uns entlang der Kette von "Dankbarkeit" "Schmerz empfinden" "mit anderen Augen sehen" und "ins Handeln kommen". So erleben Sie tiefenökologisches Ganzheitlichkeits-denken, das Fühlen, Spiritualität und Handeln vereinigt. Natur berührt uns, wenn wir es zulassen. In ihr begegnen wir uns selbst und Gott. Mit Franziskus gehen wir in die Natur. Ein Seminar, das die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu Gestaltern von eigener und gesellschaftlicher Lebenswirklichkeit macht. Sie sollen ermutigt werden sich als Teil des großen lebendigen Ganzen zu verstehen, das wirksam ist und handeln kann: nämlich mitwirken an einer nachhaltigen Gesellschaft, die eine enkeltaugliche Welt hinterlässt. Oder kurz: "Sei selbst der Wandel, den du in der Welt sehen...

Mehr Infos

Di 12.09.17, 14.30 Uhr - Di 06.02.18, 16.00 Uhr

Cham, Hotel am Regenbogen, Schützenstrasse 14, 93413 Cham

"Lass Dich bewegen!" Anleitung/Einführung

Seniorentanzkreis der KEB zum Knüpfen sozialer Kontakte

Seniorentanz ... ... ermöglicht geselliges Tanzen für Frauen und Männer ab 50. Jüngere kommen immer mehr dazu, weil es Spaß macht. ... bietet Gemeinschaft, fördert Kommunikation, bereitet Freude und ist gesund. ... kennt keine Führungsrolle; deshalb sind Partnerwechsel fester Bestandteil der meisten Tänze. ... hat viele Quellen wie z.B. Volkstänze, Gesellschaftstänze, alte und neue Tanzformen aus aller Welt.

Mehr Infos

Mi 13.09.17, 18.00 Uhr

Cham, Gruppenraum der OBA, Schützenstrasse 14, 93413 Cham

Ich darf wählen. Wie geht das überhaupt ?

Informationen in leichter Sprache zur Bundestagswahl 2017

Mehr Infos

Do 14.09.17, 15.00 Uhr

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

"Wenn das Gedächtnis nicht mehr will"

Ursachen, Reaktionen, Behandlung

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland ist in den letzten Jahrzehnten ständig angestiegen. In diesem Zusammenhang zeigen auch die so genannten Demenzen als typische Alterserkrankungen eine deutliche Häufigkeitszunahme. Es wird auf die beiden häufigsten Demenzformen, die Alzheimer Demenz und die gefäßbe-dingte Demenz eingegangen. Die bestehenden Möglichkeiten der Früherkennung, die Unterschiede zwischen den beiden Demenzformen, der Verlauf und die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten werden besprochen.

Mehr Infos

Do 14.09.17 - Do 09.11.17

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

Seelische Gesundheit im Alter

Mehr Infos

Fr 15.09.17 - Sa 25.11.17

Cham, ProCurand, Pfarrer-Lukas-Str.22

"Ich bin da"

Qualifizierungskurs für Seniorenbegleiter/innen in der Nachbarschaftshilfe

Unter dem Motto "Ich bin da" können Ehrenamtliche als "Seniorenbegleiterkurs" für die Arbeit mit älteren Menschen in der Nachbarschaft qualifizieren. Der Kurs richtet sich insbesondere an Menschen im Alter rund um den Ruhestand, die ihre Zeit sinnvoll nutzen und sich für andere engagieren wollen. Die Seniorenbegleiter sollen nach dem Kurs vermittelt durch die Pfarrgemeinde oder das Landratsamt ältere Menschen regelmäßig besuchen und sie auch persönlich begleiten. Auch wer in Altenheimen sich regelmäßig um jemanden kümmern möchte, bekommt in dem Kurs das Handwerkszeug dazu. Um den Kurs für Ehrenamtliche attraktiv zu machen, werden vorerst nur sechs Kursmodule angeboten, die ein breites Spektrum von Fragen abgedecken. Dabei zieht sich durch alle Veranstaltungen das Prinzip, dass nicht nur "von vorne" unterrichtet wird, sondern die Inhalte auf der Basis der eigenen Erfahrungen mit den Kursleitern erarbeitet werden.

Mehr Infos

Fr 15.09.17, 14.00 - 18.30 Uhr

Cham, ProCurand Pflegestift, Pfarrer-Lukas-Straße 20

Älter werden - alt sein

Qualifizierungskurs für Seniorenbegleiter/innen in der Nachbarschaftshilfe

Auseinandersetzung mit dem eigenen Alter, Vermittlung von gerontologischer Basisinformationen

Mehr Infos

Sa 23.09.17, 9.30 - 16.30 Uhr

Cham, ProCurand Pflegestift, Pfarrer-Lukas-Straße 20

In Kontakt sein

Kommunikation und Gesprächsführung

Grundwissen Kommunikation und Gesprächsführung, Umgang mit Konflikten, Eigene Motivation klären, Rolle als Alltagsbegleiter/Seniorenbegleiter verdeutlichen, Umgang in und mit Krisensituationen

Mehr Infos

Do 28.09.17, 15.00 Uhr

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

"Wenn Ängste das Leben bestimmen"

Ängste und Panikattacken haben in der Regel eine langjährige Entstehungsgeschichte. Eine Angstentwicklung beginnt dann, wenn die positive Persönlichkeitsentfaltung gestört oder behindert wird. Um verdrängte Ängste nicht wieder erleben zu müssen, benötigt der Mensch Abwehrmechanismen. Im Vortrag werden grundlegende Informationen zu Angsterkrankungen vermittelt, wie Ursachen, Symptomatik und Therapie. Die Betroffene und Buchautorin Franziska Pregler berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen und steht für Fragen zur Verfügung.

Mehr Infos

So 01.10.17, 14.00 Uhr

Alte Haustierrassen - interessant, genial

Spezialführung im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen

Über die gängigsten Haustierrassen, wie z.B. Hund und Katze, sind wir Menschen gut informiert. Im Oberpfälzer Freilandmuseum werden aber noch mehr alte Haustiere artgerecht gehalten, so dass man ihre Form zu leben dort besonders gut verstehen kann. Außerdem werden sie dort so gehalten, wie es vor hundert Jahren noch üblich war.

Mehr Infos

Sa 07.10.17, 9.30 - 16.30 Uhr

Cham, ProCurand Pflegestift, Pfarrer-Lukas-Straße 20

Hilf mir, aktiv zu bleiben

Freizeitgestaltung, Gedächtnistraining

Freizeit mit Senioren/innen gestalten, Grundwissen in Techniken zum Erhalt der Alltagskompetenz, Gedächtnistraining und Methoden der Aktivierung vermitteln, Hilfe bei Behördengängen

Mehr Infos

Do 12.10.17, 15.00 Uhr

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

Schmerzen und Alter aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin

Ohne Schmerzen, gut vorbereitet, hoffentlich unter Menschen, denen man vertraut - so wollen die meisten alt werden und leben bis zu ihrem Tod. Doch viele alte Menschen leiden an schmerzvollen Erkrankungen und ihre Angehörigen leiden oft mit. Nicht nur der Körper ist krank, auch die Seele. Dr. Hager stellt die Sichtweise der Traditionellen Chinesischen Medizin dar.

Mehr Infos

Fr 20.10.17, 15.00 Uhr

Plößhöfe bei Tiefenbach, Kochstudio Rohrmüller

Schmalzgebäck - der Tradition auf der Spur

Anleitung

Kücheln und Striezeln sind beliebte Beilagen zum nachmittäglichen Kaffee. Jeder, der diese schon mal frisch gebacken, sei es von der Oma oder der Mutter, probiert hat, weiß, wie lecker sie schmecken. Doch viele trauen sich nicht zu, diese selbst zu machen. Dieser Kurs soll daher Anleitung zum Selbstbacken geben.

Mehr Infos

Do 26.10.17, 15.00 Uhr

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

"Suchtprobleme sind lösbar - auch im Alter!"

Wenn wir ein Leben lang gearbeitet haben, dürfen wir uns doch was gönnen! Wenn jetzt nicht, wann denn dann? Aber auch im Alter sollte das etwas Gesundes sein. Manchmal geraten nämlich die Senioren an "Lösungsmittel" wie suchterzeugende Tabletten oder Alkohol. Dann brauchen sie unsere Hilfe. Schließlich soll das doch möglichst lange gut gehen in „der Rente“.

Mehr Infos

Fr 27.10.17, 18.00 Uhr - So 29.10.17, 13.00 Uhr

Strahlfeld, Haus der Begegnung, Hofmarkstraße 14 A, 93426 Roding

Einführung in die Kneipp Lebens- und Heilweise

"Wasseranwendungen zielen darauf ab, die Wurzel der Krankheit auszuheben" S. Kneipp. In Therorie und Praxis werden die fünf Elemente vorgestellt. Diese können mühelos in den Alltag integriert werden und verhelfen zu einem gesundheitsbewussten Lebensstil der Freude macht. Bewegung - Ernährung - Pflanzenheilkunde - Wasserheilkunde - Lebensordnung.

Mehr Infos

Do 09.11.17, 15.00 Uhr

Furth im Wald, Cafe Mühlberger , Lorenz-Zierl-Str.8

Selbstwahrnehmung von Depressionen und Depressionsrisiken im Alter

Charlotte Murray

Depressionen sind im höheren Lebensalter eine häufig auftretende Störung. Meist werden Depressionen nicht erkannt, da ihre Symptome sehr vielfältig sein können. Der Vortrag soll helfen, Depressionen im Alter zu erkennen und Wege der Behandlung aufzeigen.

Mehr Infos

Do 16.11.17, 14.00 Uhr

Dalking, Mehrzweckraum

Wohnraumberatung

Hilfen, um in den eigenen vier Wänden alt werden zu können

Die meisten Menschen möchten in ihrer eigenen Wohnung alt werden. Oft können die eigenen vier Wände durch altersgerechte Einrichtungsgegenstände oder durch eine Vielzahl von kleineren Hilfsmitteln den Bedürfnissen angepasst werden und so das vertraute Umfeld auch bei wachsender Hilfsbedürftigkeit erhalten werden. Wir informieren und beraten, wie Wohnungen altersgerecht verändert werden können und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt.

Mehr Infos

Fr 17.11.17, 18.00 Uhr - So 19.11.17, 13.00 Uhr

Hofstetten, Apostolatshaus der Pallottiner

Laudato si - Was die Natur uns predigt

Vom inneren Glück und dem Auftrag zur Bewahrung der Schöpfung

Wir denken über die Rolle von uns Menschen als "Bewahrer" oder "Zerstörer" unserer eigenen Welt nach. Wir stellen "tiefe" Fragen nach der Veränderung unseres Denkens und unserer Lebensstile. Wir bewegen uns entlang der Kette von "Dankbarkeit" "Schmerz empfinden" "mit anderen Augen sehen" und "ins Handeln kommen". So erleben Sie tiefenökologisches Ganzheitlichkeitsdenken, das Fühlen, Spiritualität und Handeln vereinigt. Natur berührt uns, wenn wir es zulassen. In ihr begegnen wir uns selbst und Gott. Mit Franziskus gehen wir in die Natur. Ein Seminar, das die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu Gestaltern von eigener und gesellschaftlicher Lebenswirklichkeit macht. Sie sollen ermutigt werden sich als Teil des großen lebendigen Ganzen zu verstehen, das wirksam ist und handeln kann: nämlich mitwirken an einer nachhaltigen Gesellschaft, die eine enkeltaugliche Welt hinterlässt. Oder kurz: "Sei selbst der Wandel, den du in der Welt sehen...

Mehr Infos

Sa 25.11.17, 9.00 - 12.00 Uhr

Roding, Vortragssaal des Caritas-Altenheimes

Leben in einer anderen Welt

Qualifizierungskurs für Seniorenbegleiter/innen in der Nachbarschaftshilfe

Umgang mit Altersdepression und dementieller Erkrankung,

Mehr Infos

Sa 25.11.17, 13.00 - 17.00 Uhr

noch offen

Die Praxis im Blick

Abschlusstag des Seniorenbegleiterkurses

Vorstellung und Zusammenarbeit mit dem Treffpunkt Ehrenamt Anlaufstellen für Senioren im Landkreis Cham Vorbereitung auf den ersten Besuch als Seniorenbegleiter/in Abschluss mit Zertifikatsübergabe und Aussendung

Mehr Infos

Fr 08.12.17, 18.00 Uhr

Bad Kötzting - Capio-Pflegezentrum, Weißenregener Str. 5, 93444 Bad Kötzting

Lachyoga

Einführung ins Lachyoga mit Übungen

Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, die mit einfachsten Mitteln natürliche Kräfte in uns mobilisiert. Körperliche und seelische Gesundheit wird genauso gefördert wie mentale Energien. Durch das Lachen finden wir leichteren Zugang zu Kreativität, Intuition und unbewussten Potenzialen. Humor, Kontaktfreude und gegenseitige Akzeptanz werden entwickelt und verstärkt.

Mehr Infos

Fr 05.01.18, 13.00 - 17.00 Uhr

Cham, Hotel am Regenbogen

Nimm mich bitte so, wie ich bin!

Trauma-Seminar für Haupt- und Ehrenamtliche im Flüchtlingsbereich und alle InteressentInnen

In der ehrenamtlichen Arbeit mit Menschen, die Fluchterfahrungen machen mussten, begegnen wir immer wieder denjenigen, die durch stark belastende Erfahrungen an die Grenzen ihrer Verarbeitungsmöglichkeiten stoßen. Sie zeigen auf ganz unterschiedliche Weise Folgen einer Traumatisierung. Diese Probleme können sich in Rückzug, in großer Unsicherheit oder in massiven Affektausbrüchen zeigen. Der Umgang mit diesen belasteten Menschen kann im Alltag eine große Herausforderung sein. Wenn sich neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und bewährte pädagogische Maßnahmen ergänzen, ermöglichen sie dem mtraumatisierten Menschen lebensbejahende Verarbeitungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. In diesem Seminar wollen wir uns mit den Ursachen, Kennzeichen und den Auswirkungen von Traumata beschäftigen. Anhand eines ausgewählten Falles aus dem Kreis der Teilnehmenden werden wir uns die alltagserprobten Ansätze der Traumapädagogik zu eigen machen. Eine...

Mehr Infos

Beginn: Mo 19.02., Do. 22.02., Mo.26.02., Ende: Do. 01.03.2018 4 Treffen jew. 19.00-21.00 Uhr

Cham, Malteser-Café Oma(Pa)s, Altenstadter Str. 13

Heilfastenkurs - Basenfasten mit Basensuppe

Ist der Darm gesund - ist auch der Mensch gesund.

Der Körper vieler Menschen ist heutzutage übersäuert und verschlackt. Das führt zu den verschiedensten Beschwerden bis hin zu teilweise schweren Erkrankungen. Mit diesem Basenfasten möchten wir den Körper von der Säurelast befreien und wieder einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt herstellen. Beim Basenfasten werden deshalb ausschließlich basisch verstoffwechselbare Nahrungsmittel gegessen bzw. solche, die neutral reagieren. Im Kurs werden Informationen über die Funktion unseres Darms und den Stoffwechsel, über Basen- u.Säurebildner, sowie die Herstellung der Basenkost vermittelt, sowie auch eine Änderung der Gewohnheiten in der Ernährung für die Zukunft besprochen. Denn: Ist der Darm gesund - ist auch der Mensch gesund.

Mehr Infos

Mi 07.03.18, 14.00 - 18.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

"Edith ist unsre Badewanne und de macht mi owei fit"

Musik und Bewegung - Vorstellung neuer Kinderlieder und deren Bewegungs- und Gestaltungsmöglichkeiten

Alle, die ihre Arbeit mit Musik, Tanz, Bewegungsspielen und guter Laune aufpeppen wollen, und Interesse an einer wirklich aktiven und praxisnahen Veranstaltung haben, sind herzlich eingeladen. Rodscha & Tom präsentieren ihre sehr kurzweilige Fortbildung äußerst humorvoll und kreativ und geben ihre reiche Erfahrung mit vollen Händen an die Teilnehmer weiter Das Ziel Ziel dieser nachhaltigen und praxisnahen Fortbildung ist es, die neu erlernten Bewegungslieder am nächsten Arbeitstag sicher und begeistert mit den Kindern umsetzen zu können. Neben dem Erlernen der Bewegungslieder stehen vor allem die Motivation und das Überwinden der Hemmschwelle, zu singen und sich zu bewegen, im Mittelpunkt. Inhalte: Teil 2: Ein kleines Lied gehört, gesungen und gehüpft! Elf zeitgemäße und freche Bewegungs- und Mitmachlieder zur Begrüßung, Aufwärmen oder für die Bewegungspause. Neben dem Erlernen der Bewegungslieder stehen vor allem die Motivation und...

Mehr Infos

Mi 07.03.18, 14.00 - 18.00 Uhr

Ast, Pfarrheim

"Rastazebra" - Musik und Bewegung - neue großartige Mitmachhits über den Bauernhof

Fortbildung für Lehrer/innen, Erzieher/innen und Eltern

Bei der Fortbildung mit den Kindermusikern Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme, die 2015 mit dem Deutschen Kindermusikpreis ausgezeichnet wurden, werden in dem praxisnahen und unterhaltsamen Workshop innerhalb eines Tages die Fähigkeiten vermittelt, Musik und Bewegung im pädagogischen Alltag umzusetzen. Liedmappe und ein Lehrvideo sorgen dafür, dass die Inhalte auf Dauer abrufbar bleiben. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich Mit der ihrer neuen CD "Rastazebra" werden neue zeitgemäße und freche Bewegungs- und Mitmachlieder vorgestellt. Darüber hinaus gibt es wieder eine bunte Mischung aus den verschiedensten Musikstilen. Neben dem Erlernen der Bewegungslieder stehen vor allem die Motivation und das Überwinden der Hemmschwelle, zu singen und sich zu bewegen im Mittelpunkt, z.B. mit den Bewegungshits "Dschungel-Disco-Party" und "Mista Banana" dem schottischen Mitmachlied "Ging gang guli". Weitere Liederthemen sind...

Mehr Infos

So 24.06.18, 14.00 - 15.15 Uhr

Jüdischer Friedhof, Windischbergerdorf

Im Garten des Lebens

Führung durch den jüdischen Friedhof in Cham-Windischbergerdorf

Der jüdische Friedhof bei Windischbergerdorf gehört zu den wenigen Plätzen, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde von Cham erinnert. Stadtarchivar Timo Bullemer hat die Geschichte dieser Gemeinde akribisch erforscht und führt durch den ansonsten für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Friedhof. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu diesem 1889 angelegten Friedhof, erfahren aber auch etwas über das Schicksal einzelner jüdischer Mitbürger/-innen, die hier bestattet wurden. .

Mehr Infos

So 01.07.18, 14.00 - 15.15 Uhr

Jüdischer Friedhof, Windischbergerdorf

Im Garten des Lebens

Führung durch den jüdischen Friedhof in Cham-Windischbergerdorf

Der jüdische Friedhof bei Windischbergerdorf gehört zu den wenigen Plätzen, die heute noch an die ehemalige Israelitische Kultusgemeinde von Cham erinnert. Stadtarchivar Timo Bullemer hat die Geschichte dieser Gemeinde akribisch erforscht und führt durch den ansonsten für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Friedhof. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu diesem 1889 angelegten Friedhof, erfahren aber auch etwas über das Schicksal einzelner jüdischer Mitbürger/-innen, die hier bestattet wurden. .

Mehr Infos